Warum selbstfahrende Fahrzeuge besser vor Hackern geschützt sind als normalgesteuerte Autos

www.theguardian.com

Vollgestopft mit Elektronik und ohne die geringste Möglichkeit, mit Pedalen oder Lenkrad einzugreifen – selbstfahrende Autos scheinen der Traum eines jeden Hackers zu sein.

Wer sich an den Jeep erinnert, der 2015 mitten auf einem US-Highway gehacked und ferngesteuert wurde, sieht sich in der Annahme wahrscheinlich sogar noch bestätigt. Der Guardian hat jetzt mit einem Experten zusammengetragen, warum selbstfahrende Fahrzeuge tatsächlich besser und nicht schlechter gegen Hacker geschützt sind.

Einer der Gründe für die überraschende Aussage: Aktuell gibt es nur einen Sensor, dessen Daten man manipulieren muss – bei selbstfahrenden Autos spielen aber deutlich mehr Chips zusammen, die sich gegenseitig kontrollieren und damit deutlich schwieriger zu überlisten sind.

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?