In Libyen kann man einen Mann für wenige hundert Dollar kaufen

www.buzzfeednews.com

In Europa gehen die Flüchtlingszahlen zurück – an den Ursprüngen der Flüchtlingsbewegungen hat sich aber kaum etwas geändert.

Noch immer treiben Hunger, Krieg und Verfolgung Menschen aus ihren Heimatländern ins reiche Europa – nur, dass sie dort häufig nicht mehr ankommen. Libyen ist einer der Staaten, durch den viele Flüchtlinge müssen und in dem unzählige stranden. Viele der schutzlosen Flüchtigen landen dort in Auffanglagern, werden kaum oder gar nicht entlohnt oder von Milizen entführt, bedroht und versklavt.

Buzzfeed hat aufgeschrieben, wie die EU und Libyen die Situation für Flüchtlinge dort dramatisch verschlechtert haben – ein lesenswerter Artikel!

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?