Wie Chinas Aluminium-Bedarf Guinea zerstört

www.economist.com

Ob in iPhones, Autos oder Laptops – Aluminium wird in immer mehr Produkten verwendet und vor allem in China steigt die Nachfrage nach dem Material.

Grundlage für die Aluminium-Produktion ist das Aluminium-Erz Bauxit – ein Stoff, der in relativ wenigen Ländern vorkommt und beim Abbau die Umwelt stark zerstört. Einige der größten Bauxit-Exportländer haben daher ihren Abbau deutlich eingeschränkt.

Anders sieht es in Guinea aus: Im Land mit den größten Bauxit-Vorkommen weltweit explodiert der Bauxit-Abbau geradezu, in fünf Jahren hat sich der Export verdoppelt. Was dabei auf der Strecke bleibt: Umweltschutz und Statistiken zu Umwelt- und Luftverschmutzung. Eine gute Erinnerung, den eigenen Konsum stärker zu hinterfragen.

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?