Google verrät, wie Autocomplete in der Suche funktioniert

www.blog.google

In den letzten Jahren stand Googles Autocomplete-Funktion einige Male gehörig in der Kritik, weil sie Bettina Wulff mit Prostitution in Verbindung brachte oder hinter mehreren Promi-Namen ein „jüdisch“ als Ergänzung vorschlug. 

Google hat jetzt nochmal zusammengefasst, wie die Vervollständigung funktioniert, wie Autocomplete in Zukunft noch mehr Antworten direkt in der Suchleiste darstellen soll und warum es sich bei Autocomplete-Begriffen um Vorhersagen und nicht um Vorschläge handelt.

Meine Meinung: technisch mögen sie damit Recht haben; ein Großteil der Nutzer wird es trotzdem als Vorschlag wahrnehmen.

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?