Das Attentat: Kein Fall für Carl Brun: Amazon.de: Frank Jordan

www.amazon.de

Nun ist es also geschehen: Das dritte Buch aus der Carl Brun-Reihe von Frank Jordan aka Monika Hausammann ist im gepflegten Buchladen. Und ich habe es als meinen Sommerroman Nummer 1 gelesen. Wohlig fröstelnd blies mir der Ventilator die Luft ins Gesicht, während ich Seite um Seite verschlungen habe. Der Plot ist recht klar: Carl Brun und seine Truppe - Jez Vidali, sein Chef Christoph Hiller forschen den wahren Ursachen eines Flugzeugabsturzes in den Schweizer Alpen nach. Eigentlich sollten alle Passagiere gestorben worden sein, und die halbe Milliarde Euro in Banknoten an Bord hätte einfach so außer Landes geschafft werden sollen. Aber es ereignete sich eben ganz anders, weil der Pilot die Maschine trotz allem kontrolliert zum Absturz bringen konnte. Natürlich ging es um die halbe Milliarde in Bar, die war für besondere Zwecke bestimmt - eine Freedom and Democracy Foundation - bezahlt von einem russischen Oligarchen, eine schwedische EU Kommissarin, ein mit ihr liierter Schweizer Bundesrat und und viel Kokain machen die Geschichte rund. Die Verbindung geht zwischen Bern, Brüssel und Moskau hin und her. Der Schweizer Geheimdienstler Carl Brun forscht daher mit seinem Team in Moskau nach den Hintergründen und gerät dabei in gefährliche Situationen. Auch der Banker Nik Horn, inzwischen in Amerika im Exil kommt wieder zum Einsatz - ein letzter Gefallen. Und natürlich - soviel Spoileralarm muß es sein - geht die Geschichte gut und schlecht zugleich aus. Gut ist: Carl Brun und Jez Vidali überleben - und gönnen sich dann einen einfachen Wein für 3000 Euro Ladenpreis - irgendwo im Exil in der Slowakei. Doch alles andere ist nicht mehr so wie es einmal war. Und das war so geplant. Von langer Hand. 

Könnte sich die Gesichte so ereignen? Inzwischen muß ich sagen: Ja, durchaus wahrscheinlich. Das Ganze hat einen Touch von Ernst Jünger, gemixt mit Bosheiten von Ayn Rand. Aber auf sachlich-schweizerische Art. Und weil es wirklich sehr nah an der Wirklichkeit ist, kann man es Menschen, die ein wenig in der Intelligence-Szene drin sind, mehr als fesseln. Andere, die einfach im Sommer ein wohliges Gruseln haben wollen erst recht. 

Prädikat sehr lesenswert. Der Roman ist im Lichtschlag Verlag erschienen und kostet € 22,90. Der Kauf des Buchs ist empfehlenswert, denn wie lange wird wohl die Kindle Edition auf den Servern erlaubt sein?

Read more...
Linkedin

Want to receive more content like this in your inbox?