Kenia hat seinen ersten selbst konzipierten Satelliten ins All geschossen

qz.com

In den letzten Jahren nehmen die Satellitenprojekte von afrikanischen Ländern immer mehr an Fahrt auf. Das ist eine gute und spannende Entwicklung, weil Länder wie Südafrika, Ägypten, Nigeria, Algerien und Marokko mit ihren Raumfahrtprogrammen nicht einfach das nächste Elektroauto ins All schießen, sondern Waldbrände, Umweltkatastrophen und Entwicklungen in der Landwirtschaft beobachten wollen.

Diese Woche hat auch Kenia einen eigens entwickelten Satelliten aktiviert – der einzige Downer: auch bei diesem Satelliten musste das Land auf die Unterstützung von Japan und Elon Musks SpaceX zurückgreifen.

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?