Stromausfall in Schleswig-Holstein: Der große Blackout in Lübeck

ef-magazin.de

Was so alles nicht mehr funktioniert, wenn plötzlich der Strom ausfällt, hat am 16. Mai ganz Lübeck erlebt. Fast vier Stunden lang waren die rund 194.000 Privathaushalte, 390 Großkunden, alle Geschäfte und Ämter im gesamten Stadtgebiet ohne Strom. Der genannte Grund: Im Umspannwerk Stockelsdorf sei ein Leistungsschalter geborsten, die Ursache aber unklar. Kundige fragten sich sofort: Hängt die Ursache vielleicht mit dem Strom aus Wind und Sonnenschein zusammen? Also mit den Folgen der Energiewende, genauer: mit der Stromerzeugungswende? Falls ja, wird das mit einiger Sicherheit verschleiert werden, denn es kann doch nicht sein, was nicht sein darf. Das bedeutet über die Stromwende „Nil nisi bene“: Berichtet werden darf über sie politisch korrekt nur Gutes.

Read more...
Linkedin

Want to receive more content like this in your inbox?