Vorurteil "stupid German money" stimmt: Deutsche verdienen mit Auslandsinvestitionen kaum Geld

www.epochtimes.de

Im Zeitraum von 1975 bis 2017 betrug die durchschnittliche jährliche Rendite auf deutsche Auslandsinvestitionen gerade einmal 4,9 Prozent. Dagegen kommen die USA auf 10,6 Prozent, Großbritannien kommt auf 10,2, Kanada auf 9,2, Italien auf 7,9 und Frankreich auf 7,3 Prozent. „Wir spielen nur in der dritten Liga“, sagte Moritz Schularick, Wirtschaftsprofessor an der Universität Bonn und einer der Autoren der Studie.

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?