Fotografie: Rémy Soubanère – Hongkong

remysoubanere.com

Warnung: Der Link im Titel führt zu Fotos, die teilweise Blut und Angriffe gegen Menschen zeigen.

Rémy Soubanère arbeitet in Paris und Hongkong und hat die dortigen Proteste derart kunstvoll dokumentiert, dass man meinen könnte, die Stills einer dystopischen Kinoproduktion zu sehen. Solche Ästhetik kann man bemängeln. Ich tue das nicht, weil die Bilder nichts beschönigen oder verzerren und auch überhaupt nicht voyeuristisch sind, sondern genau das bestätigen, was sicher einige denken: Dass wir längst in dieser Zukunft leben, von der wir früher so viel gelesen haben. Eben auch mit ihren hässlichen Seiten.

Wer sich für Soubanères Stil interessiert, aber kein Blut sehen will, kann sich seine anderen Fotos ansehen, einfach über die Startseite einsteigen. Seine Arbeiten sind alle recht düster, brauchen aber in der Regel keinen Warnhinweis.

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?