wikiHow’s Art by freelancers in the Philippines [en]

onezero.medium.com

Seit 2005 gibt es "wikiHow.com" mit "How-To"-Anleitungen für alle möglichen Themen. Auch z.B. für das Verdecken von selbst zugefügten Verletzungen. Oder wie man sich das Lachen in unangebrachten Situationen verkneifen kann. Die Site gehört zu den 150 meistbesuchten Websites der Welt.

Begleitet werden viele wikiHow-Artikel von oft sehr bizarren Illustrationen, die bei uns im Büro schon für viele Fragezeichen gesorgt haben und die gerne gesammelt werden – auf Reddit natürlich, aber auch der Twitter-Account CursedWikiHow ist sehenswert.

Peter Slattery hat sich auf die Suche nach den Urheber*innen dieser Zeichnungen gemacht, denn die Site selbst nennt nur das "Wikivisual Team". Herausgekommen ist eine Geschichte über sehr viele freiberufliche Zeichner*innen, die zu großen Teilen auf den Philippinen arbeiten und für wenig Geld tausende Illustrationen erstellen, die manchmal schiefgehen, wenn die Künstler*innen aufgrund von nicht ausreichenden Vorgaben oder Sprachunterschieden eigentlich keine Ahnung haben, wen oder was sie da eigentlich gerade zeichnen sollen.

Ebenfalls auf den Philippinen arbeiten übrigens auch die Menschen, die täglich für uns den Müll auf Facebook und Twitter aussortieren. Der Film The Cleaners dokumentiert diese Industrie und die verheerenden Folgen für die Menschen, die diese Jobs machen müssen. Der Trailer ist hier zu sehen, die drei Euro fürs Ausleihen der Doku bei diversen Plattformen lohnen sich sehr.

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?