The joy of video games where you do almost nothing [en]

www.theguardian.com

Wenn man mich zu "Casual Games" befragt, was nicht oft passiert, dann behaupte ich gerne, dass die "Nebenbei-Spiele" speziell auf Smartphones eine neue Form der Meditation sind. Und erkläre das nicht weiter.

Der Guardian spannt im verlinkten Text den Spiele-Bogen noch etwas weiter, kommt aber ebenfalls zu dem Ergebnis, dass Spiele, die nicht unsere langfristige Aufmerksamkeit fordern und bei denen man kein direktes Ziel verfolgt, sehr entspannend wirken können.

(Hat Tip to Shere für den Link!)

Mehr lesen...
Linkedin

Möchtest Du weitere ähnliche Newsletter erhalten?