Kulturverarmte Architektur: Beitrag zur geistig-moralischen Verkrüppelung - Tomasz M. Froelich

ef-magazin.de

Dieser scheinbare Fortschritt der Zivilisation geht häufig mit einer Verhässlichung von Stadt und Land einher. Vor allem in den städtischen Peripherien wird das sichtbar, deren Hochhäuser bestenfalls Batterien von Ställen für Nutzmenschen sind.

Hält man Hennen in derartigen Batterien, wird häufig von Tierquälerei gesprochen. Menschen so etwas zuzumuten, scheint hingegen völlig normal zu sein, obwohl ja die Selbstbewertung des normalen Menschen die Behauptung seiner Individualität fordert – er ist nun mal keine Ameise oder Termite.

Read more...
Linkedin

Want to receive more content like this in your inbox?